unsere vision

Vier Säulen sollen die Basis unseres Zusammenlebens bilden. Im Moment bauen wir mit viel Tatendrang unsere Gemeinschaft auf und versuchen folgende Aspekte Teil unseres Alltags werden zu lassen.

 

Soziales //

Es findet aktive Arbeit am Gemeinschaftsleben statt (wöchentliche Treffen mit Strukturen des „Forums“, Wir-Prozess, Plenum, u. Ä.). Es sollen gemeinsame Mahlzeiten, Meditationen, gemeinsames Arbeiten u. Ä. stattfinden.

Zur Entscheidungsfindung entwickeln wir Soziokratische Strukturen. Das Zusammenleben mit Kindern, Jugendlichen und alten, auch pflegebedurftigen Menschen, ist uns ein wichtiges Anliegen im täglichen Miteinander.

 

Ökologie //

Unsere Gemeinschaft ist als Genossenschaft organisiert. Wir möchten gemeinschaftlichen, nachhaltigen, bewussten und achtsamen Konsum betreiben und damit einen ebensolchen Umgang mit der Umwelt und den Ressourcen der Erde. Diese Werte wollen wir auch in allen anderen Bereichen unserer Gemeinschaft , egal ob in der Küche (Ernährung, Einkauf), bei der Energienutzung (Heizung, etc.), im Garten (Permakultur) oder bei der Haltung unserer Tiere/Nutztiere (Wilde Weide) langfristig anstreben.

 

Kultur //

Wir sehen Kultur als nährend und heilend an und möchten mit unserem Engagement zu Lebensqualität und Lebensfreude beitragen. Gesang, Musizieren, künstlerisches Arbeiten, Tanz und Bewegung sollen Bestandteile unseres Alltags werden. Unserer Gemeinschaft ist die regionale und überregionale Vernetzung mit anderen Gemeinschaften, genauso aber auch der Austausch mit der direkten Umgebung wichtig. Angebote in vielen Bereichen der Kunst, Kultur und Geschichte (historisches Erbe) sind geplant.

 

 

Spiritualität //

Geistige Klarheit und Offenheit bilden die Grundlage für ein achtsames, harmonisches und kreatives Zusammenleben. Selbstreflexion und Verantwortlichkeit, Empathie, Großzugigkeit und Geduld sind Ausdruck unserer Werte. Ein „Haus der Stille“ mit ZEN-Meditation und andere Moglichkeiten zur personlichen Entwicklung werden entstehen.